Kann der Metabolismus wirklich durch mehr Muskeln optimiert werden ?

Ich habe in einem Fitness Studio angefangen zu trainieren und ein Trainer hatte mir erzählt, wenn ich mehr trainiere wird durch das Muskelwachstum der Metabolismus erhöht. Ich wollte die Sache etwas genauer analysieren, weil ich das Thema sehr interessant finde. Nach der Aussage von Fitness Experten erhöht ein Kilogramm Muskelmasse den Stoffwechsel um 100 Kalorien pro Tag. 

Muskulatur besteht aus Zellen, die im Inneren Mitochondrien als Komponenten haben. Diese Komponenten sind die sogenannten „Kraftwerke“ der Zellen und sind im Metabolismus dafür zuständig aus Fette und Kohlenhydrate Energie zu erzeugen. Wenn durch den Muskelaufbau die Zahl der Mitochondrien im Körper zunimmt können wir beispielsweise den Grundumsatz von 1800/2000 kcal auf 2600-3000 Kalorien erhöhen. Um intensiv Körperfett zu verbrennen raten viele Experten eine Kombination aus Kraft- und Ausdauersport, eine Ernährungsumstellung durch natürliche Nahrungsmittel und eine ausreichende Zufuhr von Wasser. Grüntee hat auch stoffwechserhöhende Wirkungen gezeigt und unterstützt die Fettverbrennung.

Je nach Alter, Genetik, Ernährung und Trainingsumfang kann der Körper 250 g – 1 kg Muskelmasse pro Monat aufbauen. Nach ein paar Jahren Training reduziert sich dieser Wert auf 200-350 g pro Monat. Gerade im mittleren Lebensalter von 40-50 Jahren wird der Stoffwechsel träger und es ist immer wichtiger Muskeln aufzubauen. Frauen verhindern dadurch auch die Entstehung von Osteoporose (Knochenschwund).